Speedpainting – Digitales Aquarellbild

Dieses Bild habe ich auf dem iPad Pro in der App Adobe Photoshop Sketch mit einem digitalen Aquarellpinsel und schwarzen und weissen digitalen Finlinern gezeichnet. Die Aquarellfarben verhalten sich fast wie echte Farben, sie verlaufen und man kann sie mit einer „Ventilator-Funkion“ schneller trocknen lassen.

Bine-Tassen

Ab sofort findest Du die witzige Bine als Tasse in meinem Redbubble-Shop. Ich betreibe ja einige Shops und habe sie miteinander verglichen. Redbubble ist von den Preisen her einfach Top und die Qualität ist super. Die Tassen habe ich selber noch nicht bei Redbubble für mich bestellt aber andere Kreative haben mir bestätigt, dass die Qualität auch bei den Tassen absolut top ist.

Wenn du 2 Tassen kaufst, gibt Redbubble 15% Rabatt und beim Kauf von 4 Tassen sogar 20%. Das lohnt sich!

Ausserdem werden allfällige Zollgebühren von Reddbubble zurückerstattet. Ich hatte diesen Fall nämlich kürzlich, als meine Arbeitskollegin Rose für eine Bestellung, die etwas über CHF 40.- war, bei der Post CHF 19.- Zollgebühren bezahlen musste. Wir haben das dann zusammen am PC auf der Redbubble-Homepage erfasst und ein paar Tage später hatte sie die Gutschrift auf dem Kreditkartenkonto.

Es regnet Hunde und Katzen

Das war mal eine lustige Kurz-Challenge: KreativeHundeChallenge von Johanna Fritz 🙂 Eine Woche lang jeden Tag ein Thema, das mit Hunden zu tun hatte. An einem Tag war das Thema: Es regnet Hunde und Katzen. Dies ist meine Umsetzung, bei der ich mehrmals während des Zeichnen laut lachen musste 🙂 So viel Spass kann zeichnen machen!

Ich habe zuerst alles mit dem digitalen Bleistift skizziert, dann die Outlines gezeichnet, jedes Tierchen farbig ausgemalt und am Ende die feinen Details, wie Fellmuster, Schattierungen usw. hinzugefügt. Für jedes Tierchen habe ich eine separate Ebene genommen und zuerst die Outlines auf einer eigenen Ebene, die Farbe auf einer Ebene darunter und die Details auf der obersten Ebene gezeichnet. Da Photoshop Sketch leider nur eine begrenzte Anzahl Ebenen zulässt, habe ich dann die 3 Ebenen (Details, Farben, Outlines) zu einer Ebene zusammengefasst. Unten Siehst du rechts, wie das ungefähr dann aussieht.

Und hier noch das Making-of, damit Du die einzelnen Schritte genau sehen kannst: