Jahresbuch 2021

Nichts ist mehr sicher, erst kommt eine Pandemie wo uns winzige Viren das Leben schwer machen. Dann fängt ein Dödel in Russland Krieg in Europa an und Menschen, Tiere und Pflanzen leiden, werden zerstört. Verschwörungstheoretiker und Skeptiker bringen alles durcheinander und verwirren die Menschen noch mehr. Es gibt Cyberangriffe, Hackerattacken und so weiter. 

Hast du dir mal überlegt, was es heissen würde, wenn plötzlich das Internet verschwindet? Oder Instagram? Oder deine Homepage, dein Cloudspeicher? Klar habe ich viele meiner Daten auch auf einer physischen externen Festplatte. Was aber, wenn man diese auch nicht mehr benutzen kann? 

Diese Gedanken haben mich vor einigen Tagen dazu bewogen, ein Jahresbuch mit meinen Illustrationen, Gedanken und Texten, die ich dazu geschrieben habe, zu erstellen. Ich habe mal mit dem Jahr 2021 angefangen, werde dann zurück gehen bis sicher mal 2019. Ich finde das so wichtig, dass meine Werke und mein Weg, wie ich zu meinem Stil gekommen bin, irgendwo dokumentiert ist.

Findest du das komisch? Hast du deine digitalen Kunstwerke, deine Texte, deine Fotos alle noch irgendwo analog? Hast du auch solche Gedanken?