My Ocean’s Nine 2020

Die Ozeane der Erde brauchen unsere Hilfe. So unendlich viele Tonnen Plastikmüll landen täglich in den Meeren. Die Tiere leiden und sterben und die, die diese Verschmutzungen überleben, werden von uns gefangen und gegessen. So gelangt auch Mikroplastik in uns Menschen. Der Mensch schadet sich am Ende immer selbst und – wenn man will – kann man sagen, dass das Karma zurückschlägt.

Ein Teil der Illustrationen oben habe ich im Zusammenhang mit einer Instagramm-Challenge erstellt, die zum Thema «Save our Oceans» von den Illustratorinnen vom unterseecafe ausgedacht und ins Leben gerufen wurde.

Den anderen Teil der Illustrationen sind im Partnerprojekt «LittleBigOcean» entstanden, welches ich zusammen mit Priska Kranz auf die Beine gestellt habe.

Wie kannst Du helfen?

  • Wähle Parteien und Menschen, die sich für unsere Natur einsetzen
  • Unterstütze Umweltorganisationen, die an der Ursache der Probleme arbeiten
  • Iss weniger Fleisch und Fisch
  • Kaufe Bio-Lebensmittel
  • Recycle

Jeder kann etwas tun und viele einzelne Menschen können sehr viel bewirken.

InstaKissAndHug

Diese lustigen Kussbilder sind bei der Instagram-Challenge #instakissandhug2020 entstanden. Eine Hälfte des Bildes zeichnet eine Illustratorin vor und die andere Hälfte wird von einer anderen Illustratorin ergänzt. Meine Schaukellady küsst den Papa von @juniemond und den Grafen von @bachertschneider und Frau Hummel wollte unbedingt den kleinen Pingu von @lilies.berlin knutschen. Eine schöne Idee!

 

Save our Planet – Welttierschutztag

Am 4. Oktober ist der Welttierschutztag, ein wichtiger Tag für Tierfreunde auf der ganzen Welt.

Ich möchte darum den heutigen Tag zum Anlass nehmen, um auf die schwer vom Aussterben bedrohten Insekten zu verweisen. Die kleinen Krabbeltiere werden oft übersehen und vergessen, dabei sind sie so wichtig für unseren Planeten. Mir liegen die kleinen Kerlchen so am Herzen, dass ich ein Projekt gestartet habe.

Wusstest Du, dass es diesen Tag offiziell bereits seit ca. 90 Jahren gibt? Im Jahr 1924 forderte der Schriftsteller und Tierfreund Heinrich Zimmermann die Einführung eines Tierschutztages, um die Menschen auf die grausame Behandlung von Tieren aufmerksam zu machen. Es dauerte aber nochmal 7 Jahre, bis zum 8. Mai 1931, wo am Internationalen Tierschutzkongress von Florenz der 4. Oktober als erster internationaler «Welttierschutztag» bestimmt wurde.

Nächstes Jahr ist der Welttierschutztag also 90 Jahre alt. Geht es nur mir so oder sieht es wirklich so aus, als hätte sich nicht so viel geändert in dieser Zeit? Sehr viele Tiere leiden immer noch, wie zum Beispiel in der Massentierhaltung, und sehr viele Tiere sind in den letzten 3 Jahrzehnten sogar ganz ausgestorben.

Mehr über die kleinen Krabbeltiere und wie Du helfen kannst, siehst Du hier.